Logo

Tel.: 06503 91400
E-Mail: kontakt@eiden-pernack.de

Online Anfrage    Rückrufwunsch

Die häufigsten Fragen und Antworten zu Industriezelten und Leichtbauhallen

Industriezelte und Lagerzelte

Was ist ein Industrie- bzw. Lagerzelt?

Industrie- und Lagerzelte zeichnen sich vor allem durch ihre einfachen Konstruktionen aus, die innerhalb kürzester Zeit schnell und unkompliziert montiert/demontiert oder versetzt werden können. Im Regelfall besteht ein Industrie- oder Lagerzelt aus einer Aluminium-Stahlgerüstkonstruktion mit einem PVC-Planen- oder Thermo-Plus-Planen-Dach.

Woraus bestehen Lagerzelte und Industriezelte?
  • Gerüstkonstruktion: Aluminiumlegierungen mit Stahlbeschlägen
  • Dachverkleidung: PVC-Plane einschalig oder Thermo-Plus-Plane zweischalig
  • Seitenverkleidung: PVC-Plane / einschalige Trapezbleche / Iso-Sandwichpaneele
  • Zubehör nach Wahl (Link zur Zubehörseite?)
Welche Längenrastermaße haben Lagerzelte / Industriezelte von Eiden-Pernack?
Unsere Kleinzelte (Seitenhöhe 2,30 – 2,70 m) mit einer Spannweite von 4 – 10 m haben ein Längenrastermaß von 3 m.
Unsere Großzelte (Seitenhöhe 2,80 – 6,20 m) in einer Spannweite von 6 – 25,18 m haben ein Längenrastermaß von 5 m.
Alle Industrie/-Lagerzelte sind beliebig erweiterbar und rückbaubar.

Leichtbauhallen und Lagerhallen

Was ist eine Leichtbauhalle?
Leichtbauhallen unterscheiden sich von Industrie- und Lagerzelten vor allem durch die Möglichkeit der festen Dacheindeckung in Trapezblech oder in isolierten Sandwichpaneelen. Daneben können auch Leichtbauhallen mit PVC-Planen verkleidet werden, sodass im inneren der Halle ein Lichteinfall von 60 – 80 % gegeben ist.
Woraus bestehen Leichtbauhallen?
Leichtbauhallen unterscheiden sich von Industrie- und Lagerzelten vor allem durch die Möglichkeit der festen Dacheindeckung in Trapezblech oder in isolierten Sandwichpaneelen. Daneben können auch Leichtbauhallen mit PVC-Planen verkleidet werden, sodass im inneren der Halle ein Lichteinfall von 60 – 80 % gegeben ist.
Welche Längenrastermaße haben Lagerhallen / Leichtbauhallen von Eiden-Pernack?
Unsere Lagerhallen und Leichtbauhallen in einer Spannweite von 6–25,18 m haben ein Längenrastermaß von 5 m und verfügen über eine Seitenhöhe von 3,85–6,20 m.
Alle Lagerhallen/Leichtbauhallen sind beliebig erweiterbar und rückbaubar.

Montage & Befestigung

Welcher Untergrund wird für die Montage benötigt? Sind Fundamente notwendig?
Unsere Zelte und Hallen können auf verschiedenen Untergründen montiert werden. Möglich sind:
  • Pflasterflächen und Asphaltflächen
  • Verdichteter Schotter
  • Fundamente (Punkt- oder Streifenfundamente)
  • Betonbodenplatten
Die Konstruktion selbst benötigt keine Fundamentierung, jedoch kann eine Fundamentierung von der zuständigen Baubehörde gefordert werden. Ob eine Halle ohne Fundamente gestellt werden darf, erfahren Sie bei der genehmigenden Behörde.Die Befestigung am Boden von Industriezelten wird dann je nach Platzbeschaffenheit mit Erdnägeln oder Dübeln ausgeführt. Auch Leichtbauhallen können, wenn es von der Baubehörde genehmigt wird, mit Erdnägeln, also ohne aufwändige Fundamente aufgestellt werden.
Warum Erdnagelverankerung?
Wenn es die Genehmigung zulässt, zeigt sich die Befestigung mittels Erdnägeln als schnellste und einfachste Lösung. Außerdem wird für die Erdnagelverankerung keine Fundamentierung benötigt, sodass die Verwendung von Erdnägeln auch die kostengünstigste Lösung darstellt.
Können Zelte und Hallen von Eiden-Pernack auch ohne Befestigung aufgestellt werden?
Ja, im Bereich der Kleinzelte haben wir einen verankerungsfreien Kassettenboden im Angebot, dieser kann vor allem für Ausstellungen/Messen und Verkaufszelte genutzt werden. Die Flächenbelastung beträgt max. 300 kg/m².
Für unsere Großzelte bieten wir als Sonderlösung die Aufstellung mit Ballastgewichten an. Hierbei werden eigens konstruierte Boden-/Fußplatten in Verbindung mit Betongewichten eingesetzt um unsere Zelte und Hallen auch ohne den Einsatz von Dübeln oder Erdnägeln standsicher zu befestigen.
Was ist ein fliegender Bau?
Fliegende Bauten sind per Definition der Bauordnungen der bundesdeutschen Länder und des Deutschen Instituts für Normung (DIN) „bauliche Anlagen, die geeignet und bestimmt sind, wiederholt aufgestellt und abgebaut zu werden.“ Die DIN EN 13782-Norm für den fliegenden Bau regelt die Berechnungsgrundlagen und definiert die Lastannahmen für zum Beispiel Schnee -und Windlasten. Fliegende Bauten werden in der Regel ohne feste Verbindung mit dem Baugrund, also ohne Fundamente, ausgeführt. In der Regel können fliegende Bauten 3 Monate mit einem sogenannten Prüfbuch aufgestellt werden. Hier hat der Bauherr eine Anzeigepflicht gegenüber dem Bauamt. Die Frist für die Aufstellung kann jedoch im Einzelfall und in Abstimmung mit dem Bauamt auf bis zu 5 Jahre verlängert werden. Als Auflage für die verlängerte Aufstellung kann das Bauamt regelmäßige Standsicherheitsprüfungen und Ankerzugversuche bestimmen.
Wie lange dauert die Montage eines Industriezeltes oder einer Leichtbauhalle?
Je nach Ausstattung kann die Aufstellung einer Halle mit den Abmessungen 20,18 x 50 x 5,20 m mit Thermo-Plus-Plane, Trapezblech-Seitenverkleidung, 4 Fluchttüren und 1-2 Schiebetoren in ca. 3-4 Arbeitstagen erfolgen.  Bei Wahl einer festen Dacheindeckung oder einer Sandwich-Seitenverkleidung verlängert sich die Montage.
Können Zelte und Hallen von Eiden-Pernack auch dauerhaft aufgestellt werden?
Eine dauerhafte Aufstellung unserer Konstruktionen ist in Abstimmung mit der Genehmigungsbehörde möglich. Dazu erhalten Sie von uns bei Auftrag die notwendige Typenstatik oder eine prüffähige Statik nach DIN EN 1991 für ortsfeste Bauten.

Materialien

Wie lange können die PVC-Materialien eingesetzt werden?
Unsere PVC-Planen der Firma Seybold (Düren/Germany) eignen sich für den dauerhaften Einsatz im Außenbereich und zeigen sich hier äußerst standfest und pflegeleicht. Einmal aufgestellt können die PVC-Planen zwischen 10 – 20 Jahren ohne größere Probleme genutzt werden.
Gibt es unterschiedliche Stärken bei den ISO-Sandwichpaneelen?

Ja, die Seitenverkleidungen sind in einer Stärke von 40–100 mm verfügbar, die Dachverkleidungen in einer Stärke von 40-140 mm.

WIE WIRD DER KONDENSWASSERSCHUTZ AUSGEFÜHRT?

Beim Einsatz von Trapezblechen durch Antikondensatbeschichtung.
Bei Vollisolierung: durch den Einsatz von Sandwich-ISO-Dachpaneelen

Wie wird die Bodenabdichtung ausgeführt?

Hier ist die Untergrundbeschaffenheit entscheidend. Für eine bestmögliche Abdichtung entscheiden wir auf Grundlage der Platzverhältnisse immer nach Einzelfall und beraten unsere Kunden entsprechend. Grundsätzlich bieten wir folgende Möglichkeiten an:

  • Vorhandene Fundamente – Abschluss mittels Tropfblech und Kompriband
  • Vorhandene Asphaltfläche – Abschluss mittels Bitumenschweißbahn
  • Vorhandene Pflasterfläche – Abschluss mittels Bitumenschweißbahn

Einsatzmöglichkeiten

Erfüllen Zelte und Hallen von Eiden-Pernack die Schnee- und Windlasten?
Die standortbezogenen Schnee- und Windlasten sind im Einzelfall zu überprüfen und örtlichen Vorgaben konstruktiv anzupassen. Diese Vorgaben werden vor der Angebotsabgabe durch uns geprüft und berücksichtigt. Sollte der Fall eintreten, dass ein Zelt zum Beispiel für den temporären Einsatz in den Sommermonaten ohne Schneelast montiert worden ist und die Standzeit sich in den Winter verlängert, können die Zelte durch zusätzliche Beheizung vom Schnee freigehalten und so auch im Winter standsicher betrieben werden.
Eignen sich Industriezelte/Leichtbauhallen für den Einsatz als Produktionsstätte?
Ja, wenn das Gebäude mit einer entsprechenden Wärmedämmung errichtet wird. Bei der Aufstellung der Halle müssen die Mindestdämmstärken der Arbeitsstättenrichtlinien eingehalten werden. Senden Sie uns in Ihrer Anfrage gleich die entsprechenden Vorgaben des Architekten und wir erstellen Ihnen hierzu ein passendes Angebot.

Ausstattung & Zubehör

Können auch Heizungen bei Eiden-Pernack gemietet werden?
Ja, unser Mietpark verfügt über 75 mobile Öl-Warmluftheizungen 120 KW der Marke Wilms. Kombiniert mit 1.000 Liter-Sicherheitsöltanks können die Heizungen fast überall eingesetzt werden.
Welche Beleuchtungen stehen zur Verfügung?
Bei Kleinzelten empfehlen wir die Verwendung unserer Doppel-Wannenleuchten. Für alle anderen Konstruktionen bieten wir eine Grundbeleuchtung mit LED-Hallenstrahlern an.
Im Sangenbruch 26

D-54411 Hermeskeil

Tel.: 06503-9140-0
Fax.: 06503-9140-49

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!